"Die betriebsratswahl 2018 - gemeinsam erfolgreich gestalten"

Die Durchführung einer Betriebsratswahl erfordert eine umfassende Vorbereitung und ein vertieftes Verständnis der komplexen Vorschriften des Betriebsverfassungsrechts sowie der zugehörigen Wahlordnung. Dies gilt nicht nur für den verantwortlichen Wahlvorstand, sondern auch den in der Vorbereitung involvierten Betriebsrat und die zur Zuarbeit und Unterstützung des Wahlvorstands verpflichteten Arbeitgeber.         
         
Ziel des Seminars ist es, zwischen allen am Wahlverfahren Beteiligten frühzeitig gemeinsam und konsensorientiert die im Unternehmen bzw. Betrieb zu beachtenden juristischen Schwierigkeiten herauszuarbeiten und Lösungswege aufzuzeigen. Missverständnisse zum Betriebsbegriff, zur Größe des zu wählenden Betriebsrats, der Wählbarkeit und Wahlberechtigung werden so von Beginn an vermieden, kosten- und zeitintensive Wahlanfechtungsverfahren weitestgehend ausgeschlossen.

  • Inhouse-Seminar

  • 1-tägig

  • bereits benannte Wahlvorstandsmit-glieder sowie amtierende Betriebsräte und Personalleiter, Justitiare und Personalreferenten

Das Programm im Überblick:

Die Frage nach dem Betrieb

  • Überblick Betriebsbegriff - Betriebsratsfähigkeit

  • Betriebsteile, Kleinstbetriebe

  • Gemeinsame Wahl Haupt- und Nebenbetrieb

  • Gemeinsamer Betrieb mehrere Betriebe

  • Der tarifvertraglich/betriebsverfassungsrechtlich gestaltete Betrieb
     

Bestellung des Wahlvorstands

  • Bestellung durch den amtierenden Betriebsrat

  • Vorgehen im betriebsratslosen Betrieb

  • Größe und Besetzung

  • Bestellung im vereinfachten Wahlverfahren in Kleinbetrieben
     

Die Festlegung des Wahltermins
 

Vorbereitung und Einleitung der Wahl - Aufgaben der Beteiligten bis zum Erlass des
Wahlausschreibens

  • anzuwendendes Wahlverfahren: Verhältniswahl, Mehrheitswahl, vereinfachtes Wahlverfahren

  • Feststellung der Arbeitnehmerzahl unter Berücksichtigung der Änderungen des AÜG

  • Feststellung des Geschlechterverhältnisses und Anzahl Sitze Minderheitengeschlecht

  • Anzahl der zu wählenden BR-Mitglieder

  • Aufstellung des Wählerverzeichnisses

  • Auskunftspflicht des Arbeitgebers
     

Verfahren ab Erlass des Wahlausschreibens

  • Das Wahlausschreiben – Inhalte und Bekanntmachung

  • Allgemeines zur Einleitung der Wahl

  • Wählbarkeit (Passives Wahlrecht)

  • Vorschlagsberechtigung – Inhalt und Form der Wahlvorschläge

  • Entgegennahme und Prüfung der Wahlvorschläge

  • Bekanntmachung der Wahlvorschläge
     

Stimmabgabe / Wahltag

  • Vorbereitung der Stimmzettel und Wahlumschläge

  • Persönliche Stimmabgabe im Wahlraum

  • Schriftliche Stimmabgabe (Briefwahl)

  • Aufgaben des Wahlvorstands bei der Stimmabgabe

  • Abschluss der Stimmabgabe
     

Feststellung und Bekanntmachung des Wahlergebnisses

  • Auszählung und Feststellung des Wahlergebnisses

  • Benachrichtigung der gewählten Bewerber

  • Bekanntmachung des Wahlergebnisses

  • Konstituierende Sitzung
     

Kosten der Wahl
 

Schutz der Wahl

  • Verbot der Behinderung und der Beeinflussung der Wahl

  • Besonderer Schutz der Mitglieder des Wahlvorstands und der Wahlbewerber
     

Anfechtung der Wahl und Alternativen

  • Fehler und Einsprüche vor dem Wahltag

  • Gerichtliche Überprüfung im Vorfeld der Wahl

  • Anfechtungsvoraussetzungen: Verletzung »wesentlicher« Vorschriften des Wahlverfahrens

  • Anfechtungsberechtigung

  • Verfahrensgang