Inhouse- und Web-Seminare

von und mit Juristen im  Arbeits- & Tarifrecht, Sozialversicherungs-& Beamtenrecht.

 
1/10

Praxisnah. Verständlich. Kompetent.

Web-Seminare

mit WSW-Campus

Praxisnah.
Verständlich.
Kompetent.

Hart bei der Arbeit

Unsere Web-Seminare

im 2. Halbjahr 2022

und zum Jahreswechsel 2022/2023

  • Praxiswissen Zeugnis
     

  • Neues beim Mindestlohn
     

  • Mobiles Arbeiten aktuell -
    im In- und Ausland

     

  • Grundlagen und aktuelle Änderungen
    im Mini- und Midijob

     

  • Befristung - die wichtigsten Fragen in der Personalpraxis
     

  • Belästigungen am Arbeitsplatz –
    über den richtigen Umgang mit Mitarbeiterbeschwerden

     
  • Betriebsprüfung der Rentenversicherung – Vermeidung häufiger Fehler und Nachzahlungen
     

  • eAU – neue Abläufe zum Nachweis der Arbeitsunfähigkeit
     

  • Arbeitsrechtliche Wiegenlieder - Mutterschutz und Elternzeit
     

  • Fokus Jahreswechsel:
    Arbeits- & Tarifrecht 2022/2023

     

  • Fokus Jahreswechsel: Steuer- & Sozialversicherungsrecht 2022/2023
     

  • Urlaub – Was Arbeitgeber beim Start ins Urlaubsjahr 2023 beachten sollten
     

  • Minderleister – Umgang mit sogenannten Low Performern
     

  • Schüler, Studenten, Praktikanten

Alle Web-Seminare sind auch als einrichtungsbezogene
Inhouse-Web-Seminare buchbar.

Achtung NEU!

Die kommunalen Arbeitgeber haben mit Spannung die im Frühjahr 2022 geführten Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst verfolgt. 

 

Wie in der Vergangenheit bei anderen Tarifverhandlungen bereits erfahren, zogen sich die Redaktionsverhandlungen, in denen die Grundsatzeinigung in die Form eines Änderungstarifvertrags gegossen wird, einige Wochen hin. Nun aber scheint es endlich soweit: In Kürze sollen die Tariftexte veröffentlicht werden.

 

Im WSW-Web-Seminar wird Ihnen der Referent die Änderungen im Sozial- und Erziehungsdienst 2022 vorstellen.

 

Praxisnah, verständlich, und kompakt. 

Die Inhalte:
 

  •  SuE-Zulage

    • Anspruchsgrundlagen

    • Vorgehen bei Kurzarbeit und Altersteizeit

    • Anspruch auch bei Minijob?
       

  • Regenerationstage

    • Anspruchsumfang

    • Umrechnung bei Wechsel der Arbeitstage

    • Antrags- und Reaktionsfrist
       

  • Umwandlungstage

    • Berechnung der Tage nach Stunden

    • Antrags- und Reaktionsfristen
       

  • Erweiterte Vorbereitungszeit

  • Änderungen in der Entgeltordnung

  • Anpassungen bei der Stufenlaufzeit

  • Anerkennung einschlägiger Berufserfahrung

  • Zahlung einer Wohnzulage

 

Ihr Referent

Christian Wäldele

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner der WSW-Kanzlei in Offenburg, Lehrbeauftragter an der Hochschule für öffentliche Verwaltung, Kehl, Fachautor des TVöD/TV-L Office der Haufe Gruppe.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 98,00 € zzgl. MwSt.

 

Die Teilnahmegebühr ist im Anschluss an das Seminar auf Rechnung zu entrichten.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Zu den weiteren Informationen sowie der Anmeldung geht's hier:

Klein, aber oho!?

Vom 1. Oktober 2022 an wird der Mindestlohn auf 12 € je Arbeitsstunde angehoben.

 

Damit verbunden ist die Anhebung der Entgeltgrenze für geringfügig entlohnte Beschäftigte von 450 € auf 520 €. Ferner wird die Entgeltspanne des Übergangsbereichs auf 520 € bis 1.600 € angehoben.

 

In unserem Web-Seminar geht es um die damit verbundenen Auswirkungen auf die versicherungsrechtliche Beurteilung und die Beitragsberechnung.


Natürlich wie immer praxisnah, verständlich, und kompakt. 

Die Inhalte:
 

  •  Minijobs
     

    • Neue dynamische Geringfügigkeitsgrenze

    • Gesetzliche Regelung eines zulässigen unvorhersehbaren Überschreitens der Entgeltgrenze

    • Übergangsregelungen

       

  • Midijobs - Übergangsbereich
     

    • Für welche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten die Regelungen?

    • Korrekter Umgang mit der neuen Unter- und Höchstgrenze des Übergangsbereichs

    • Beitragsentlastung für Arbeitnehmer im Übergangsbereich

    • Zusatzkosten für Arbeitgeber

    • Übergangsregelungen

 

Ihr Referent

Michael Schulz

Krankenkassenbetriebswirt,

erfahrener Dozent mit Schwerpunkt Sozialversicherungsrecht und Steuerrecht, Fachautor diverser Beiträge im Haufe-Personal-Office.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 98,00 € zzgl. MwSt.

 

Die Teilnahmegebühr ist im Anschluss an das Seminar auf Rechnung zu entrichten.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Zu den weiteren Informationen sowie der Anmeldung geht's hier:

Kinder spielen Duplo
Barista im Café
1/1